Speichern und vernetzen

In einem Stromnetz wird künftig nicht nur Strom verbraucht, sondern kontrolliert (z.B. Blockheizkraftwerk) und unkontrolliert (z.B. PV-Anlage) eingespeist. Für eine robuste Energiebewirtschaftung braucht es lokale Stromspeicher und Konzepte für eine intelligente Vernetzung.

Energiedrehscheibe

Konzept der Energiedrehscheibe, Grafik

Auf dem Dach Strom produzieren, diesen Strom zum Beispiel in der Batterie des Elektroautos speichern und die gesamten Stromflüsse gezielt steuern – das ist die Vision einer Energiedrehscheibe im Wohnquartier.
Mit einer Simulation soll aufgezeigt werden, wie in Basel eine solche Energiedrehscheibe funktionieren könnte.

nach oben

Methan aus Solarstrom

Wie speichern wir Solarstrom nah am Gewinnungsort so, dass wir ihn auch mit grösserer zeitlicher Verschiebung dann brauchen können, wenn die Sonne nicht scheint?

Mit Solarstrom hergestelltes Methan eignet sich theoretisch gut zur Stromspeicherung im Gebäudebereich.

nach oben

Solaren Strom zwischenspeichern

Auf einem Tisch steht ein Akku eines E-Bikes

Immer mehr Solarstromanlagen speisen Strom dezentral ins Netz ein und stellen die Stromnetze vor eine Herausforderung. Wo und wann fliesst wie viel Strom? Wie lässt sich der Ausgleich regeln?
In diesem Projekt übernehmen ausgediente Mobilitätsakkus die kurzfristige Zwischenspeicherung des solaren Stroms.

nach oben