Basel auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

Image Basel auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

Der Kanton Basel-Stadt verfolgt seit vielen Jahren eine fortschrittliche Energie- und Umweltpolitik. Im aktuellen Legislaturplan der Regierung ist die Vision einer 2000-Watt-Gesellschaft als Leitmotiv verankert. Weniger Ressourcen verbrauchen, die Energieeffizienz steigern und erneuerbare Energien fördern – mit dieser strategischen Ausrichtung will sich Basel zur Smart City weiterentwickeln.

Die Umsetzung betrifft alle: die Bevölkerung, die Wirtschaft und natürlich die Verwaltung selbst. Mit Beratungsangeboten und Anreizsystemen macht der Kanton Basel-Stadt das Ressourcenschonen für Privathaushalte und die Wirtschaft attraktiv. Er unterstützt Pilot- und Demonstrationsprojekte für die 2000-Watt-Gesellschaft und zahlreiche Organisationen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in Basel einsetzen.

Herausgegriffen

Logo Label 2000-Watt-Gesellschaft

Basel Energiestadt

Wegen ihrer ambitionierten Energie- und Klimapolitik trägt die Stadt Basel zwei Labels. Basel ist seit 2006 «Energiestadt GOLD» (European Energy Award GOLD) und seit 2014 «Pioniergemeinde der 2000-Watt-Gesellschaft».

Isolationsmaterial wird von einem Arbeiter auf einer Wand verteilt

Projekte

Energiedrehscheibe im Quartier, farbige Solarfassade, 2nd-Life-Batteriespeicher: Diese und weitere Projekte werden im Kanton Basel-Stadt als Demonstrationsprojekte umgesetzt.

Solarfähre

2000-Watt-Touren

Wo wird die fortschrittliche Energie- und Umweltpolitik des Kantons Basel-Stadt sichtbar? Begleitete Touren und individuelle Rundgänge führen zu ausgewählten Schauplätzen.

Mann auf Cargo-Bike

Cargo-Corso und Cargo-Bike-Wettbewerb

Im Rahmen der Mobilitätswoche Basel Dreiland 2016 findet am Donnerstag, 15. September, erstmals in Basel eine grosse Show-Fahrt mit Cargo-Bikes statt.

Gelebte 2000-Watt-Gesellschaft

Wie sieht das eigentlich aus, wenn sich jemand vornimmt, mit seiner persönlichen Lebensweise 2000-Watt-Ziele zu erreichen?